Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

Wirtschaft

Video wird geladen...

 

Das Wirtschaftsleben in der Verbandsgemeinde gründet hauptsächlich auf zwei starken Wirtschaftszweigen
-
der Industrie und dem Handwerk.

 

Handwerk im Daadener LandDie Verbandsgemeinde Herdorf-Daaden ist in reizvoller Mittelgebirgslandschaft gelegen, im Dreiländereck, wo die Grenzlinien von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz zueinanderstreben, sozusagen mit einem Fuß im Westerwald, mit dem anderen bereits im rheinischen Teil des Siegerlandes.

Die verkehrsgünstige Lage in Nähe der BAB Dortmund–Frankfurt – "Sauerlandlinie" – und der Bundesstraßen 54, 414 und 62 mit der Nord-Süd-Straße Freudenberg–Hachenburg–Koblenz ("Nistertalstraße") hat für die Verbandsgemeinde eine zukunftsorientierte Bedeutung. 

Sie ist 6.101 ha groß und zählt rund 11.600 Einwohner in 9 Ortsgemeinden.

Die in den letzten Jahrzehnten entstandene Industrie nimmt u.a. im Behälterbau, im Maschinensektor, in Kfz-Zuliefererbetrieben, in der Klima- und Lufttechnik und im Garten- und Freizeitbereich eineIndustrie im Daadener Land führende Rolle im Bundesgebiet ein und hat darüber hinaus auch auf dem europäischen und überseeischen Markt Bedeutung erlangt Die günstigen Möglichkeiten der Industrie- und Gewerbeansiedlung sind keinesfalls erschöpft. Ein gut ausgestatteter Dienstleistungsbereich (Handel und Handwerk) und viele haupt- und nebenerwerbstätige Landwirte runden die Wirtschaftsstruktur des Daadener Raumes ab.

Von der rund 6.100 ha großen Gesamtfläche bestehen stattliche 46% aus Wald.