Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Icon Kontakt
Icon drucken

Die „Trödelsteine“ bei Emmerzhausen

Trödelsteine_Emmerzhausen_2Das Naturdenkmal "Trödelsteine", liegt rund zwei Kilometer nordöstlich von Emmerzhausen entfernt. Der Säulenbasalt besteht insgesamt aus drei Stoßkuppen und liegt auf 613 Meter über dem Meeresspiegel. Wer sich die Mühe macht und auf die Basaltkuppen klettert, kann von den „Trödelsteinen“ aus den herrlichen Blick ins Siegerland genießen. An dem Naturdenkmal führt der europäische Fernwanderweg „E1“ vorbei. In direkter Nähe zu den „Trödelsteinen“ haben Mitglieder des Westerwaldvereins Daaden eine Schutzhütte errichtet.
Am Fuße der "Trödelsteine" befindet sich eine Hinweistafel, welche über die Entstehung des Naturdenkmals informiert. Folgender Text befindet sich auf der Hinweistafel:
 
Trödelsteine
- Naturdenkmal -
613 m ü. N.N.
 
Die Trödelsteine sind im Tertiär entstandene basaltische Basaltkuppen. Anders als im Hohen Westerwald, wo sich eine geschlossene Basaltdecke ausgebildet hat, bildeten sich hier nur einzelne Quellkuppen. Deutlich lassen sich aus der Art der Gesteinsgruppe drei verschiedene Ergüsse rekonstruieren, die von unten durch das devonische Grundgebirge gestoßen sind.

(Text und Foto: Marc Rosenkranz, Emmerzhausen)